SCWohlensee
slogan
sponsor
Written on: 08.11.2016 10:22  by Manuel Bregy, Trainer 1. Mannschaft

FC Goldstern (Jun.A 2/S) - SCW (U19) 3:3 (0:1)

Sonntag, 06.11.2016
Um auch nach der Saison am Ball zu bleiben sowie Fortschritte und Erfahrungen zu erzielen/sammeln, stellt der SCW eine eigene Juniorenauswahl zusammen. Wir wollen mit diesem Projekt unseren jungen Talenten im Novemeber und Dezember noch 4 bis 6 Spiele auf hohem Level ermöglichen. Unsere "U19-Auswahl", zusammengewürfelt aus jungen Spielern der drei Aktivteams, B- und C-Junioren, überzeugte heute in Goldstern und verdiente sich gegen einen starken Widersacher ein 3 zu 3. Die A-Junioren von Goldstern, ein Team welches seit über 10 Jahren zusammenspielt und in dieser Zeit unter Trainer Marino Mari alles gewonnen hat, was es im Breiten-Juniorenfussball zu gewinnen gibt, hatte von Anfang an sichtlich Mühe mit unserer Spielweise sowie Gangart. Die wild durchmischte Equipe drückte aufs Tempo und drang Goldstern tief in die eigene Hälfte. Die Zweikämpfe wurden konsequent gewonnen, der Ball lief recht zügig und qualitativ gut in unseren Reihen. Hier sah man einmal mehr, wie wichtig es ist, unsere besten Talente aus den Juniorenteams im "1" mittrainieren/mitspielen zu lassen. Diese Philosophie wird sich in Zukunft bestimmt auszahlen. Punkto Härte und Intensität war ein frappanter Unterschied bei den zwei Teams auszumachen. Leider verpassten wir es, trotz grosser Dominanz, Tore zu schiessen. Luc, mit einem schön getretenen Freistoss, und Teamoldie Beçir hatten mit zwei Lattentreffern Pech. Weitere Aktionen im und rundum den Strafraum wurden teils zu wenig konsequent oder zu lasch gespielt. Goldstern war mit zwei schnellen Kontern, nach Ballverlusten im Spielaufbau der Gäste, gefährlich. Sonst kam herzlich wenig von den Hausherren. Mit dem Halbzeitpfiff, nach feiner Absatztrick-Vorlage von Luc, erziete Matteo die überfällige Führung. Die Jungs vom See zeigten auf dem künstlichen Grün in Bremgarten eine starke und solidarische Leistung! Hervorzuheben aus dem Kollektiv gilt es die Spiel- und Zweikampfstarke Innenverteidigung der beiden Roci-Cousins Kushtrim und Eduan. Auch Pasci (15 Jahre), ehemaliger Goldstern-Junior, drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Nur die Torausbeute liess zu wünschen übrig. In Halbzeit zwei wurde die sonst schon unerfahrene Truppe nochmals verjüngt. Ukë, Louis, Luis und Jay (B- und C-Jahrgänge) sowie Sven, Chris und Umed (jüngster A-Jahrgang 1999) wurden auf das Feld beordert. Dem Spielgeschehen tat es vorerst keinen Abbruch. Weiterhin spielte nur der Gast. Beçir, unser einziger Spieler welcher aus dem Juniorenalter raus ist, fing einen Rückpass zum Keeper ab und umkurvte den Schlussmann um Augenblicke später zum 0 zu 2 zu erhöhen. Logisches Verdikt! Gespielt zu diesem Zeitpunkt knappe 50min. Quasi im Gegenzug hatte der Schiri wohl Mitleid mit Goldstern, anders ist sein Penaltypfiff aus dem Nichts nicht zu erklären. Seis drum, Goldstern verkürzte mittels diesem Geschenk auf eine Torlänge. 1 zu 2! Anschliessend flachte die Partie etwas ab, man merkte, dass sich hier zwei Juniorenteams gegenüberstanden. Weiterhin führte unsere Auswahl die feinere Klinge, Goldstern biss sich jedoch ins Spiel und zeigte teilweise, wieso man in Vergangenheit so erfolgreich war. Nach 70min., tief in unserer Platzhälfte, starteten wir einen herrlichen Angriff. Ein paar Pässe weiter, schob Ukë cool zum 1 zu 3 ein. Wow, dass war richtig stark und geil gespielt! Nun plätscherte die Partie vor sich hin, die Zuschauer konnten sich kaum mehr ob der "kühlen" Partie erwärmen. Nach einem naiven und unnötigen Ballverlust im Strafraum der Gastgeber, entwickelte sich ein sauber und stark herausgespielter Konter. Rumsssss, nur noch 2 zu 3. Zu spielen noch wenige Minuten. Und da wir uns ab der 80min. gedanklich und physisch bereits unter der Dusche wähnten, trafen die tapfer kämpfenden A-Jun. von Goldstern noch zum glücklichen Ausgleich. Dann war Schluss in Bremgarten. 3 zu 3 gegen ein Team, welches sich Siegen und den Gegner beherrschen seit Jahren gewohnt ist. Daher zieht der Schreiberling ein positives Fazit aus diesem Spiel und freut sich extrem auch die kommenden Testspiele mit dieser jungen und motivierten Juniorenauswahl. Well done Boys!